Archive for Juli 2008

Urlaubscountdown!

Juli 31, 2008

Nachdem ich lange Zeit nichts gepostet habe, mal ein kurzes Lebenszeichen aus Franken )

Was ist denn alles in der letzten Zeit passiert? Nicht viel, würde ich meinen. Arbeit halt …
Oder vielleicht doch?

Aus Moskau habe ich neben einer ganzen Liste mit neuen Bekanntschaften und akademischen Kontakten rund um den Globus auch einen Virus auf meinem USB Stick mitgebracht. Zum Glück war ich vorgewarnt und mein Anti Virus Programm hat das Problem schnell gelöst )
Der Vortrag verlief echt spitzenmäßig und ich habe in der Zwischenzeit als Co-Autorin an einer weiteren Veröffentlichung mitgewirkt.

Es fühlt sich so an, als ob mein Aufenthalt in Moskau schon einige Monate zurück liegen würde – und das, obwohl eigentlich nicht viel passiert ist.

Sonntags habe ich im Pegnitz Grund in Nürnberg mit meinen neuen finnischen Freunden eine Runde Mölkky gespielt.
Am ersten Juli Wochenende habe ich beim Südstadtfest, einer kulturellen Veranstaltung in Nürnberg, beim DFG (Deutsch Finnische Gesellschaft) Stand ausgeholfen, das Wochenende darauf meine “Belohnung” in Form eines “All you can eat” Spare Ribs Gelages eingelöst. Mittlerweile bin ich dann auch Mitglied in der besagten Organisation, das hat sich einfach jetzt so ergeben.
Vor 2 Wochen habe ich mir mit Marjukka das Schloß Faber Castell angesehen und bei der Gelegenheit gleich für 5 Euro die Biographie der Ottilie von Faber Castell gekauft (Asta Scheib: Eine Zierde in ihrem Hause).
Somit habe ich neben dem Käptn Blaubär, den ich jetzt endlich mal angefangen habe zu lesen, genug Lesestoff für meinen Urlaub!
Irgendwann war ich dann auch noch ein paar Tage erkältet, aber das ging schnell wieder vorbei.
Zwischenzeitlich war ich auch noch beim “Metal Madness” Konzert hier im E-Werk und wurde dort direkt zu einer Bandsession eingeladen, weil deren Gitarrist nicht da war… Das war ganz lustig, aber keine dauerhafte Sache eben.

Morgen ist mein letzter Arbeitstag und dann habe ich sage und schreibe DREI Wochen Urlaub! Jippiehh!

So langsam habe ich mich hier praktisch eingelebt und das, ohne großen Kontakt zu Einheimischen zu pflegen *g*!

Morgen abend geht es zum Bardentreffen nach Nürnberg, bei dem viele Musiker aus Finnland auftreten werden – unter anderem auch der Marty (dem gehört der Kioski)!
Und nächste Woche werde ich einfach mal so NICHTS tun, bevor ich mich irgendwann auf zur Oma aufs Land mache, um dort noch ein paar Tage zu verbringen.

Werbeanzeigen