Archive for the ‘Live!’ Category

Dong Open Air 2009

August 10, 2009

Am 17. und 18. Juli waren Christoph und ich beim Dong Open Air 2009 in Neukirchen-Vluyn. Da wir ja nicht mehr so ganz jung sind, haben wir ein bißchen geschummelt und die Nächte bei Oma in Sevelen verbracht (und nicht wie die meisten Festival-Gäste in Zelten direkt auf dem Berg). Wir gehörten zu den glücklichen knapp 2000 Festvialbesuchern, die noch ein Ticket für das Zelt ergattern hatten – campen durfte man auch ohne Ticket.

Am Samstag hatte ich Gelegenheit, nach deren Autogramm-Stunde mit dem Lead Gitarristen von Amorphis ein persönliches Interview zu machen, das dann auch in einer der nächsten Ausgaben der finnischen Rundschau erscheinen wird. Amorphis haben als letzte Band gespielt, was für ein Höhepunkt! Wir haben massenweise Bilder und Christoph hat sogar zwischendurch mal gefilmt, da der Sänger aber nie still stehen kann, ist alles irgendwie verwackelt… Ein Bild trotzdem:

amorphis_dong

Im Mobile Phone Blog von Amorphis gibt es  auch ein Live Video vom Dong (erstes Video). Jaja,  ich war in der ersten Reihe, kaum zu glauben …:

http://www.royalartistclub.com/amorphis/2009/7/20/6703.aspx

Ein tolles Wochenende war’s! Danke auch an die vielen netten Leute, die wir dort getroffen haben und mit denen wir feiern duften!

Werbeanzeigen

Konzertsaison 2009 eröffnet!

April 22, 2009

Heute möchte ich euch ein bißchen in die Konzertsaison 2009 einstimmen.
Nach der Geschichte mit dem Kreditkartenbetrug und dem deshalb verpassten AC/DC Konzert musste ich etwas aufholen und war am Osterwochenende wieder mal in meiner alten Heinat. Dort haben sich nämlich THE ETERNAL und DAWN OF DESTINY dem Publikum vorgestellt und ordentlich abgerockt! Witzigerweise war ich eine der drei Personen auf der Gästeliste – wie sich nachher herausstellte, kannte ich auch den Veranstalter des Events, Tom Droste, seines Zeichen Gitarrist bei NEVER COMES SILENCE. Ein Interview mit dem Sänger von ETERNAL konnte ich auch noch raushauen sowie mich ordentlich mit Merchandise eindecken.

Fest geplant für dieses Jahr sind jetzt schon das MY DYING BRIDE Konzert am 6. Juli im Hirsch in Nürnberg und das DONG FESTIVAL (das nach 2 Stunden ausverkauft war!) in Neukirchen Vluyn am 17. und 18. Juli!

Was habt ihr dieses Jahr alle so vor? vielleicht spielen ja Bands, von denen ich gar nicht weiß, dass sie auf Tour sind *g*! Und: Viele von Euch habe ich lange nicht mehr gesehen, wie wärs? 🙂

AC/DC in München!!

Oktober 11, 2008

Heute vormittag surfte ich ganz unschuldig und vor allem unwissend durch die Weiten des Internets. Da ich nächste Woche die neue Platte von AC/DC, „Black Ice“, für Vampster besprechen soll, wollte ich mich schon einmal über das neue Output des australischen Quintetts informieren. Auf irgendeiner Website fand ich schließlich einen Link „AC/DC Tickets for Germany, buy now!“ Fest davon überzeugt, dass ja noch gar keine Termine feststehen, geschweige denn Tickets erhältlich sind, klickte ich auf den Link. Und schwups, siehe da, mir zeigten sich alle Termine samt Ticketangebot! Oh Wunder! Das hatte ich tatsächlich verpasst! Nun, um meine Vermutung auf einer etwas seriöseren Seite zu überprüfen, sah ich bei Eventim nochmals nach. Dort bestätigte sich diese soeben gewonnene Information!

Da ich meinen Augen aber irgendwie nicht so ganz traute, rief ich mal beim Kumpel Michael an, der mir erzählt hatte, dass er auf jeden Fall zu AC/DC mitkommen will, sofern es Tickets dafür gibt. Ich wollte ja dann auch mit den Leuten zusammen hingehen und nicht alleine, also musste ich das eh erst abklären.

Der Kollege saß samt Freundin wohl gerade völlig panisch vor dem Rechner und versuchte verzweifelt auf den Eventim Server zuzugreifen, was ihm aber nicht gelang.

Witzigerweise war ich gerade in der Sekunde / Minute online, in der der Vorverkauf für die Tickets los ging!

Haha, kurz darauf crashte aber auch meine Verbindung zu Eventim und ich begab mich zu dem internationalen Verkäufer, den ich vorher schon angeklickt hatte. Der verkaufte die Tickets zwar etwas teurer, aber immer noch zu einem guten Kurs. Da musste ich mir mal direkt einen kleinen Stapel sichern!!!

Aber da ich eine kleine feige Sau bin (…) und so „Halbbetrüge“ (=Ticketweiterverkauf) einfach nicht so gut finde, habe ich es bei der tatsächlich benötigten Anzahl belassen.

Wie geil, die Konzerte waren innerhalb von Minuten ausverkauft, die Tickets werden derzeit bei Ebay für etwa 300 Euro pro Stück gehandelt.

HAAAMMMMER!! ICH GEHE ZU AC/DC!!!! Und das aus Versehen!! JUCHHU!!

August

August 25, 2008

Hallo Leute!

Bis gestern hatte ich Urlaub und der war toll!

Im Wesentlichen habe ich, wie bereits angekündigt, einfach mal so nichts getan. Das Ganze dann eingebettet in so wunderbar entspannende Highlights wie das Bardentreffen in Nürnberg, für das ich auch ein Review für Vampster verfasst habe, einen Abstecher zu Omma aufs Land, Geburtstagsfeiern und Mölkky Spielen im Pegnitzgrund.

Natürlich habe ich auch Dinge erledigt, die liegen geblieben sind, u.a. diesen Blog hier mal vernünftig um zu ziehen. Eigentlich wollte ich, dass die Adresszeile sich nicht verändert, aber das war mir am Ende auch schon egal. Sollte jetzt soweit alles funktionieren, das ist das Wichtigste!

Ansonsten habe ich tatsächlich nichts zu berichten! Habe mir aber vorgenommen, mal öfter was zu posten, damit es hier nicht so leer bleibt!

Mad Zeppelin: Reviews

April 8, 2008

Erstmal: Die Konzerte waren der Hammer!!!!
Wie die doch schon etwas in die Tage gekommenen Herren es schaffen, 3 Stunden lang die Erde beben zu lassen – und dazu noch zwei Tage hintereinander, ist mir nach wie vor ein Rätsel. Respekt!!

Am Freitag wurde der Eulenspiegel im wunderschönen Seidenroth bei Steinau an der Strasse gerockt. Nachdem der Moppel direkt von der Arbeit auf die Autobahn gedüst war und mich am Bahnhof in Steinau abgeholt hatte, ging es auch sofort an den Soundcheck. Kaum war dieser mehr oder weniger befriedigend erledigt, konnten wir uns alle die Bäuche vollschlagen. Einige verließen den Tisch dann noch kauend, um sich für den Auftritt vorzubereiten. Wir haben ja alle keine Zeit …
Als es losging, war der Eulenspiegel zwar gut gefüllt, aber es hätten wohl noch mehr Leute hineingepasst …

Das Set des Abends:

1. Rock N Roll
2. Celebration Day
3. The Song Remains The Same
4. Rain Song
5. No Quarter
6. Good Times Bad Times
7. Nobody’s Fault But Mine
8. Moby Dick
9. Going To California
10. Bron-y-Aur Stomp
11. Gallows Pole
12. Stairway To Heaven
13. Communication Breakdown
14. Achilles Last Stand
15. Since I’ve Been Lovin You
15. Trampled Under Foot
16. Dazed And Confused
17. Immigrant Song
18. In My Time Of Dying
19. All My Love
20. Whole Lotta Love

Zugabe
21. Kashmir
22. Babe

2. Zugabe
Your Time Is Gonna Come

Die Band hatte mit Manfred am Mischpult, Mighty Manfred am Merchandise Stand (der an diesem Tag auch Geburtstag hatte!!), seinem Sohn Daniel und meiner Wenigkeit vierfache Unterstützung. Herr Dr. Glodek vergewaltigte seine Gitarren allerdings so arg, dass wir gar nicht so schnell gucken konnten wie die Saiten sich verabschiedeten. Da der Daniel als Die Hard Fan das Set auswendig kannte und auch immer wusste, wann welche Gitarre in welcher Stimmung fertig sein musste, fiel dem Publikum der Stress “hinter der Bühne” wahrscheinlich gar nicht auf. Da ich schon wusste, dass ich am nächsten Tag sowohl die “Gitarrenbetreuung” als auch den Merchandise Stand alleine übernehmen würde, versuchte ich mir natürlich auch ein paar Sachen einzuprägen.

Auch wenn der Sound anfangs recht basslastig war und das Publikum erst gegen Ende des Sets auftaute, war es dennoch ein gelungener Abend…

In der Pension gab es noch das ein oder andere Absacker Bierchen, so dass der Rest um 5 Uhr im Bett war.
Dass ich noch vor Beginn der Show gedacht hatte, mein Portemonaie verloren zu haben (hatte ich aber doch nicht wie sich dann nachts in der Pension herausstellte), erwähne ich jetzt nur ganz kleinlaut am Ende. *hüstel* Damit wurde ich auch die folgenden Stunden permanent mit aufgezogen.

Nach 4 Stunden Schlaf ging es, nach einem kurzen Zwischenstopp beim Frühstück, direkt zum Eulenspiegel zurück, um die Sachen in alle Autos einzuladen. Denn der Weg war weit …. Bis kurz vor Salzburg mussten wir fahren …
Weil dem Moppel sein Navi uns irgendwie anders leitete, gab es auch kein – wie ursprünglich geplantes – Mittagessen Treffen, so dass wir den Rest der Band erst wieder abends im “Gasthof zum Bräu” in Garching (30 km von Salzburg auf deutscher Seite) trafen. Unter weiteren Kommentaren zum angeblichen Verlust meiner Geldbörse am Vorabend versuchte ich mit aller Kraft (Instrumente können schwer sein …) meiner Stage Hand Position gerecht zu werden. Der Soundcheck verlief besser als am Vorabend (zumindest mein Eindruck), anschließend gab es für mehr als die Hälfte aller Beteiligten “halbes Schwein mit Pommes” (Schnitzel mit Pommes), wobei die Überreste der Lappen für einen Mitternachtssnack aufbewahrt wurden. Nach einer kurzen Pause im Backstagebereich im 2.Stock, stellte ich fest, dass der Laden PROPPENVOLL werden würde. Schon vor der Show konnte ich ein Poster und ein T Shirt zurück legen …
Ralph meinte es aber dann echt gut mit mir, ich musste kein einziges Mal ran (die Saite in der letzten Zugabe dann mal ausgenommen)! Allerdings musste ich natürlich jeden Moment damit rechnen…

Die Setlist vom Samstag war in etwa die gleiche wie die am Freitag (bis auf einige Verschiebungen) und die zweite Zugabe gab es dann auch nicht mehr.

Kleine Randanekdote: Vor der Show hatte ich mir für das ganze Set 2 Bier organisiert. Die Band hatte sich für ihren eigenen Verbrauch eine ganze Kiste unter das Keyboard gebunkert. Als ich gerade in Erwägung zog, ob ich eventuell mir noch ein drittes Bier beschaffen sollte oder bis zum Ende warten sollte (um an die Kiste dran zu kommen), tippte mich der Wirt an und meinte, ich sollte der Band was auf die Bühne bringen … die haben doch tatsächlich die ganze Kiste in 2/3 der Show ausgesoffen!!! Na, also wirklich, ich erwähne jetzt mal nicht, wie sich die Lehrer in der Band benommen haben … tzz tzz …

Mein Merchandise Verkauf wurde durch eine Bierlache, in die einige Plakate hineinfielen, gestört und auch durch die Einstellung von ca. 20 Leuten, die direkt nach der Show alles kaufen wollten und keine Geduld hatten. Trotzdem fand ich mich nicht ganz so schlecht… Vielleicht sollten die Herren bei der Gelegenheit mal an den Vorteil einer weiblichen Hilfskraft denken *grins*

Der Abend ging dann wieder bis früh morgens (wie spät war es eigentlich genau???), in der Pension waren dann nicht genügend Decken und nicht genügend Betten (!), so dass ich mich in die Ritze zwischen Volker und Moppel quetschte.

Am Sonntag durfte ich, wie schon einen Tag zuvor, eine Strecke mit Moppels neuem Eco Auto fahren. Dieser setzte sich auf dem Beifahrersitz, ganz Rockstar mäßig, die Sonnenbrille auf und schlief …

Bei dem nächsten Doppelgig werde ich auf jeden Fall auch wieder versuchen, vorstellig zu werden, denn so viel Spaß kann ich mir nicht entgehen lassen!!!

Rock N Roll

April 2, 2008

… heißt das Motto am Freitag (04.04.) und Samstag (05.04). Denn da werde ich Mad Zeppelin in Seidenroth (bei Fulda) und Garching (kurz vor Salzburg) im Doppelpack einen Besuch abstatten. Mein guter langjähriger Kumpel Moppel (Sänger) wird nämlich gerade zum Rockstar und ist so freundlich, mich ein wenig an seinem Erfolg teilnehmen zu lassen.*grins*
Deshalb habe ich mich im November bereits bei den Gigs in Schweinfurt und Arnstadt ordentlich durchgeschnort und mich im “dumm rumstehen” und Schlagzeugstöcke tragen bewiesen.
Dieses Mal darf ich jetzt hoffentlich “richtig” helfen, nämlich während der Show gerissene Gitarren Saiten aufziehen und andere Roadie Jobs übenehmen – gegen Kost, Party und Logie (PENSION!!), versteht sich.

Mad Zeppelin sind ständig deutschlandweit auf Tour, also schaut auf jeden Fall mal vorbei!